PG Güntersleben - Thüngersheim

… mit diesen Worten gab Pfarrer Bernd Steigerwald den Segen all‘ den Menschen der Freiwilligen Feuerwehr Thüngersheim, die das von der Gemeinde Thüngersheim neu angeschaffte Löschfahrzeug verwenden.

Anlässlich des Ehrentages des Schutzpatrons der Feuerwehr, dem heiligen Florian, wurde die Beschaffung des neuen mittleren Löschfahrzeugs im Vorabendgottesdienst in der Thüngersheimer Kirche St. Michael gewürdigt. Anhand des Einsatzes der Pariser Feuerwehr zur Bekämpfung des Feuers in der Kathedrale „Notre Dame“ vor zwei Wochen machte Pfarrer Bernd Steigerwald auf die Bedeutung und die Wichtigkeit der Feuerwehr in unserer Gesellschaft aufmerksam. Auch in der Thüngersheimer Freiwilligen Feuerwehr ist ein hohes Maß an Zusammenhalt, Koordinationsfähigkeit und Engagement zu verzeichnen, was zur Rettung von vielen Leben beigetragen hat. Nach dem Gottesdienst überreichte der Bürgermeister von Thüngersheim Markus Höfling die Schlüssel des Löschfahrzeugs an den ersten Kommandanten Sandro Saccavino.

Bei dem neuen Feuerwehrauto handelt sich um ein mittleres Löschfahrzeug (MLF), das mit einem 1000l-Löschwassertank und der technischen Basisbeladung zur Brandbekämpfung und technischen Hilfeleistung ausgerüstet ist. Das Löschfahrzeug ersetzt einen Tragkraftspritzenanhänger aus den 1950er Jahren und optimiert die Leistungsfähigkeit der Thüngersheimer Wehr. Da es ein Gesamtgewicht von unter 7,5 Tonnen hat, kann es auch mit dem Führerschein der Klasse C1 (alt Klasse 3) und B mit ergänzendem “Helferführerschein“ gefahren werden. Es bietet vielfältige Einsatzmöglichkeiten und kann selbst die teils engen Gassen des Thüngersheimer Altorts befahren. Gemeinsam mit den Städten Dettelbach und Iphofen beschaffte die Gemeinde Thüngersheim insgesamt vier baugleiche Fahrzeuge. Die Kosten je Fahrzeug betrugen rund 220.000 Euro bei einem erhöhten Fördersatz von 53.000 Euro.

­